Visual Storytelling
3a.jpg

Schweizer Nationaltag

Bern, Schwyz, 2017

 Am 1. August treffen sich einerseits Menschen auf dem Rütli, dem sogenannten Gründungsort des Landes, um gemeinsam den Stolz der Schweizer und Schweizerinnen zu feiern. Andere zieht es an das  No Borders No Nations -Festival nach Bern, um ein Zeichen gegen Nationen und Grenzen zu setzen.

Am 1. August treffen sich einerseits Menschen auf dem Rütli, dem sogenannten Gründungsort des Landes, um gemeinsam den Stolz der Schweizer und Schweizerinnen zu feiern. Andere zieht es an das No Borders No Nations-Festival nach Bern, um ein Zeichen gegen Nationen und Grenzen zu setzen.

j.jpg
3a.jpg
 Das Programm des  No Borders No Nations ist gefüllt mit Vorträgen, Workshops und Musikbands aus aller Welt. Das ist alles kostenlos und ohne Zäune. Alle Menschen arbeiten gratis.

Das Programm des No Borders No Nationsist gefüllt mit Vorträgen, Workshops und Musikbands aus aller Welt. Das ist alles kostenlos und ohne Zäune. Alle Menschen arbeiten gratis.

5b.jpg
3.jpg
 Auf das Rütli zu gehen ist ebenfalls kostenlos. Um auf den Hügel zu gelangen, muss man sich jedoch persönlich anmelden und einem Backgroundcheck unterziehen lassen. 

Auf das Rütli zu gehen ist ebenfalls kostenlos. Um auf den Hügel zu gelangen, muss man sich jedoch persönlich anmelden und einem Backgroundcheck unterziehen lassen. 

2.jpg
Untitled-3.jpg
10.jpg
 Bei über 30 Grad Celsius auf dem Rütli und fast keinem Schatten wird mir schnell mal komisch. Um den unvermeidlichen Hunger zu stillen, kaufen ich eine Portion Pommes, eine Bratwurst und zwei kleine Wasser. Mit 25 Franken liegt der Preis weit über meinem Budget.

Bei über 30 Grad Celsius auf dem Rütli und fast keinem Schatten wird mir schnell mal komisch. Um den unvermeidlichen Hunger zu stillen, kaufen ich eine Portion Pommes, eine Bratwurst und zwei kleine Wasser. Mit 25 Franken liegt der Preis weit über meinem Budget.

12.jpg
4.jpg
55.jpg